Mitglieder


Peter Ulrich Hein


geboren 1950, ist Geschäftsführer von RES. Nach einer Schriftsetzer­lehre studierte er Kunstpädagogik, Germanistik, Politikwissen­schaften, Kunst­geschichte, Publizistik und Soziologie in Münster und promovierte 1980 mit einer kunstsoziologischen Untersuchung. Er habilitierte sich an der Erziehungs­wissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln und lehrte an verschiedenen Hochschulen, darunter Soziologie an der Wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fakultät in Köln, Kunsterziehung an der Universität zu Köln und an der Akademie der bildenden Künste in München. Heute ist er Leiter des Institutes füt Kunst- und Designwissenschaften der Universität Duisburg-Essen mit den Schwerpunkten Kunstsoziologie und Kommuni­kations­theorie. Von 2001 bis 2004 und von 2007 bis 2008 war er Dekan des dortigen Fachbereiches Kunst und Design. Peter Ulrich Hein ist Herausgeber und Verfasser zahlreicher kunstsoziologischer und kulturtheoretischer Schriften.

www.uni-due.de/ikud/



Maria Eva Hein


geboren in Rumänien, studierte Literaturwissenschaft und Philosophie an den Universitäten Clausenburg und an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Sie schrieb ihre Magisterarbeit über das Italienbild in der europäischen Literatur und promovierte mit einer Studie über die fiktive Bildkomposition in Heinrich Heines „Reisebildern“. Sie veröffentlichte Bücher und Aufsätze über Theater in der Ästhetischen Bildung und leitete zahlreiche interdisziplinäre Theaterprojekte in Schule und Hochschule. Am Institut für Kunst und Kunsttheorie der Universität zu Köln war sie für den Studienschwerpunkt „Theater, Spiel und Performance“ zuständig. Heute nimmt sie dort einen Lehrauftrag war.

www.uni-koeln.de

 

 

 

Sabine Görges


Sabine Görges, geboren in Münster/Westfalen, studierte an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster Germanistik, Kunstgeschichte, Publizistik und Philosophie. Es folgten Studienaufenthalte in Italien an der Accademia di Belle arti di Brera in Mailand. An der Philosophischen Fakultät der Heinrich Heine Universität in Düsseldorf befasste sie sich mit der Schönberg-Deutung Theodor Adornos. Von 1981 bis 1989 arbeitete sie als Geschäftsführerin in verschiedenen Unternehmen der Textilindustrie. 1989 gründete sie ihr eigenes Unter­nehmen in der Geschenkmittelindustrie in Düsseldorf, wo sie bis heute lebt.

 

 

 

 

 

André Michael Hein


André Michael Hein, geboren 1985 in Bonn, machte sein Abitur am Erzbischöflichen Gymnasium in Köln und studierte anschließend Politikwissenschaft, Geschichte und Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. An der London School of Economics (LSE) erhielt er nach zwei Jahren Studienaufenthalt seinen Master of political sciences. Von 2010 bis 2013 war er Stipendiat am Institut für Höhere Studien in Wien (IHS), wo er eine Dissertation über die transnationale Mobilisierung rumänischer Minderheiten in Südosteuropa verfasst hat.

 

 

 

 

 

 

Peter Liffers


geboren in Essen, studierte zunächst Jura und Kunst in Bochum, Düsseldorf und Essen. Er arbeitete im Autorenzentrum des Medienzentrums Essen an Film- und Animationsprojekten und betreut dabei auch zahlreiche Examensarbeiten. Neben seiner Haupttätigkeit als Artdirector in einer Bochumer Werbeagentur arbeitet er seit 1993 als Lehrbeauftragter am Fachbereich Kunst und Design der Universität Duisburg-Essen sowie an der Universität zu Köln mit den Themen Digitale Medien und Film. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Buchgestaltung und -Illustration. Für die meisten Bände der Schriftenreihe des Instituts für Kunst- und Designgeschichte der Universität Essen (IKUD) war er dabei ebenso verantwortlich wie für zahlreiche Bücher deutscher Großverlage, u. a. Kinderliteratur (Märchen), Kunst-, Sach- und Sprachbücher. 2001/02 arbeitete er auch als Pressesprecher und Katalogautor für Jan Hoet (Kurator der Dokumenta 9)

www.liffers-webdesign.de