Unternehmenskultur


Das Kreativ-Programm der EU setzt Kultur vor Ökonomie an erster Stelle. Der Zusammenhang zwischen Kultur und wirtschaftlicher Dynamik wird zunehmend wichtiger und sucht Wege zu einer kulturell geprägten Unternehmenswelt. Denn Kunst und Kultur verändern nicht nur die menschliche Wahrnehmung, sondern auch das Geschäftsgebaren und das Kauf- und Konsumverhalten. Diese Einsicht bringt früher oder später einen kulturellen Wandel in Unternehmen und öffentlichen Institutionen mit sich. Um Arbeitsprozesse und Betriebsklima zu verbessern, werden häufig an Stelle von Beratern bevorzugt Künstler eingeladen.
Aber Unternehmenskultur bezieht sich nicht mehr nur auf Theater, Literatur, Musik und Kunst, sondern auch auf zwischenmenschliche Kommunikation. Und so wird gerade kulturelle Differenz als „globale Leitwährung“ des zeitgemäßen Denkens in der multikulturellen Gesellschaft verstanden. Weil kulturelle Unterschiede und ihre Bedeutung nicht leicht zu erfassen sind, verhindert ein auf enge Schemata basierender Kultur- Diskurs eine zeitgemäße Kommunikation. Vermittlung von Kultur an Interessenten, welche

•  die innerbetriebliche Kommunikation verbessern wollen,
•  Kunst und Kultur in ihren Aktivitäten vermehrt berücksichtigen wollen,
•  ihr kulturelles Profil gestalten und kommunizieren wollen.

Leistungen:
•  Theater
•  Film- und Fotodokumentationen
•  Ausstellungen
•  Kultur- und Bildungsprojekte
•  Publikationen
•  Tagungen/Symposien
•  Interkulturelle Trainings